Sie sind hier: Startseite > Energie > Artikel
24.07.2012 - 09:09 • Energie | Nachrichten

Stromsparhelfer: Kostenloser Kostencheck von der Caritas

Energieberatung kostet Geld. Doch was tun, wenn man mit den Ausgaben zwingend haushalten muss und Hilfe vom Staat in Anspruch nimmt? Diese Menschen können auf Stromsparhelfer der Caritas bauen.


Strom sparen leicht gemacht. Die Caritas sorgt bei einkommensschwachen Familien für Einsparungen. © G. Schwarz / Fotolia

Der Fernseher läuft im Hintergrund, in der Küche wird gekocht, das Radio beschallt den Koch und in allen Räumen der Wohnung brennt das Licht. Nichts ist leichter, als in diesem Haushalt die offensichtlichen Stromsauger zu finden. Beratung bräuchte man in diesem Fall nicht. Es gibt indes haufenweise Geräte, die permanent Strom ziehen – ohne dass man es möglicherweise ahnt. Und genau hier setzen die Stromsparhelfer der Caritas an.

Diese darf in Anspruch nehmen, wer Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Wohngeld bezieht. Die geschulten Mitarbeiter, oft ehemalige Langzeitarbeitslose, die aus eigener Erfahrung die Sorgen und Nöte einkommensschwacher Haushalte kennen, kommen zu Ihnen nach Hause und geben beim ersten Treffen umgehend Tipps, wie Sie im Haushalt Geld sparen können. Ein Beispiel: Ladegeräte für Handys sind waschechte Stromvernichter. Nach dem Ladevorgang sollte dieses daher unbedingt aus der Steckdose gezogen werden, denn auch ohne angeschlossenen Abnehmer verbrauchen Ladegeräte Strom.

Nach dem ersten Treffen mit dem Stromsparhelfer wird ein weiterer Termin vereinbart. Bei Bedarf bringt der Mitarbeiter Energiesparlampen, schaltbare Steckdosenleisten, TV-Standby-Abschalter, Zeitschaltuhren, Strahlregler für Wasserhähne oder andere Stromspargeräte  mit. Auf Wunsch werden diese sogar umgehend im Haushalt installiert. Darüber hinaus versorgen die Stromsparhelfer der Caritas jeden Haushalt mit einem individuellen Stromspar-Fahrplan, um für eine dauerhafte Senkung des Stromverbrauchs und damit einhergehende Einsparungen zu sorgen. Stromspar-Check-Standorte in Ihrer Nähe finden Sie über diesen Link.


 
Hertener Stadtwerke - Energie

 


 

DRUCKEN

Unsere Serviceangebote:

Ruhr-Lippe-Marktplatz - Special Ruhrfestspiele Recklinghausen - ein Portal der Sparkasse Vest Recklinghausen: News zu Energie, Freizeit und mehr.

Ruhr-Lippe-Marktplatz - Aktuelles und kostenloses Wissen auf einen Klick: Das Informationsportal nicht nur für Recklinghausen. Unsere Themen auf dem Marktplatz sind u.a. die Ruhrfestspiele Recklinghausen, Freizeit im und rund um den Kreis Recklinghausen, Informationen zu Immobilienfragen, Aktuelles zum Thema Mobil sowie Nachrichten zum Thema Gesundheit und für den Mittelstand und Firmen im Kreis und Umkreis von Recklinghausen und NRW. Der Kreis Recklinghausen (NRW) umfasst in etwa 640.000 Einwohner und ist der bevölkerungsreichste Landkreis in NRW. Zum Kreis Recklinghausen zählen die Städte Castrop-Rauxel, Dorsten, Gladbeck, Herten, Marl, Recklinghausen, Datteln, Haltern am See, Oer-Erkenschwick und Waltrop.   Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Delicious

Ruhr-Lippe-Marktplatz ©2001 - 2012 • ImpressumKontaktSitemap